headerbild_unterseite_04.jpg
 

Robuster Gesamtabsatz 2017

Der Gesamtabsatz an Erdölprodukten betrug 2017 10 373 189 Tonnen. Höhere Preise haben den Absatz von Mineralölprodukten kaum beeinflusst.

 

Der Treibstoffabsatz (Benzin und Diesel) ist 2017 weitgehend stabil geblieben (-0,5%). Es wurden 5 159 007 Tonnen Diesel und Benzin in der Schweiz verkauft (2016: 5 185 807). Die höhere Effizienz der neuen Fahrzeuge hat den Treibstoffverbrauch gedämpft trotz erneuter Zunahme der zurückgelegten Personenkilometer.

 

Der Absatz von Biotreibstoffen ist letztes Jahr wiederum um mehr als 50 Prozent gestiegen: sie machten knapp 3 Prozent des Treibstoffabsatzes aus.

 

Die Zunahme der Absätze beim Diesel und Flugpetrol (1,5% bzw. 2,4%) kompensieren den Rückgang des Benzinabsatzes (-2,7%), sodass sich der gesamte Treibstoffabsatz 2017 kaum verändert hat.

 

Der Bund entschied im Sommer 2017, die CO2-Abgabe auf Gas und Heizöl per Anfang 2018 nochmals anzuheben. Dies hat einen Anstieg des Heizölabsatzes in den letzten Monaten bewirkt. Die Konsumenten haben gegen Ende Jahr trotz höherer Erdölpreise mehr zugekauft als im Vorjahr. Über einen längeren Zeitraum gesehen nimmt der Heizölabsatz jedoch ab.

 

pdfTabelle zum Inlandabsatz 2017





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok